8. Mai 2010

Rhabarber in Sicht


Es ist jedes Jahr wieder eine Sensation, wenn der erste Rhabarber geerntet werden kann und ich glaube, es ist deshalb so toll, weil Rhabarber eine der wenigen Gemüse? ist, die man nicht das ganze Jahr über kaufen kann. Deshalb ist der erste Kuchen davon immer ein ganz besonderer Genuss! Gut, man braucht etwas Zeit, aber dann wird man doppelt belohnt...

Hier kommt für Euch das Rezept:

1 kg Rhabarber, am Abend vorher klein schneiden und mit 250g Zucker bestreuen und abgedeckt stehen lassen
Teig: je 200g Butter, Eier, Zucker - zusammen sehr schaumig rühren
200g Mehl und etwas Backpulver hinzugeben und den Teig dann in eine gefettete Springform geben
Der Rhabarber hat über Nacht reichlich Saft gebildet. 350 ml davon abmessen (wenn nötig mit Apfelsaft auffüllen) und zum kochen bringen.
1 Pkg. Vanillepudding mit etwas Saft und 75 ml Sauerrahm verrühren und in den heißen Rhabarbersaft geben und unter rühren aufkochen bis es ein Pudding ist. 50 g Butter dazu geben. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, 3 Eier zugeben und alles gut mischen. Die Hälfte der Masse auf dem Teig verteilen. Dann die Rhabarberstücke drauf und dann den Rest der Puddingmasse obendrauf.
Und ab in den vorgeheizten Ofen. Bei ca. 170° 30 min backen.
Inzwischen 3 - 4 Eiweiße super Steif schlagen (nach Geschmack sehr feinen Zucker einrieseln lassen, wenn der Eischnee schon etwas steif ist)
Eischnee auf dem Kuchen verteilen und ca. 15 min weiterbacken, bis die Eischneespitzen leicht gebräunt sind.

Fertig!

Guten Appetit! Und ein schönes Wochenende wünscht Euch Antje

Kommentare:

  1. mmmmmhhhh, lecker!
    Rhababarkuchen haben wir gestern auch gegessen...aber vom Bäcker:))
    Ein schönes WE und GLG
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich aber sehr lecker an!!!
    Danke für das Rezept...
    LG, Imke

    AntwortenLöschen
  3. Hm.... der Kuchen sieht köstlich aus!!! Ich muss das Rezept unbedingt probieren, Rharbarer hab ich ja genug im Garten!

    LG Nora

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh, sieht das schön und lecker aus! Ich liebe Rhabarber. Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!