19. Mai 2011

Kräuterkunde 5

Heute möchte ich Euch wieder eine dekorative 
und schmackhafte Pflanze aus meinem Kräutergarten vorstellen:

Kornblume
Centaurea cyanus L.


Am Rand von Getreidefeldern gern in Gesellschaft 
mit Klatschmohn findet man die Kornblume, 
wie natürlich auch in Bauerngärten und auf Wildblumenwiesen.


Blüten
Von Mai bis Oktober verwendet man 
die Blüten als essbare Dekoration 
oder gibt sie getrocknet in Teemischungen als wunderbaren Farbtupfer, 
denn die Kornblume behält ihr intensives Blau auch nach dem Trocknen!
Gern verwendet man die Blüten auch in exotischen Gewürzmischungen zu Fisch und Fleisch.


Geschmack
Eher unbedeutend neutral wie zartes Papier, 
in größeren Mengen erinnert es leicht an Grüntee.

Inhaltsstoffe/Heilwirkungen
Polyacetylene und Bitterstoffe. Für die blaue Färbung 
sind Anthocyane und das Flavon Apigenin verantwortlich.

In der Volksmedizin werden die Blüten bei Fieber, 
Menstruationsstörungen und Verstopfung als Teeangewendet.


Viel Spaß beim testen und guten Appetit!
Eure Therés


Quelle: Essbare Wildpflanzen vom AT Verlag

1 Kommentar:

  1. Die Kornblume hatte ich bisher gar nicht als Wildkraut ins Auge gefasst. Ich fand den Blauton immer schön und habe sie gern im Haus.

    Vielen Dank für die Info und liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!