30. Dezember 2011

Feinste Gaumenfreuden zum Jahresausklang

Was ganz besonders wunderbares habe ich zu Weihnachten von meiner jüngsten Tochter bekommen! Selbst gemachte Espresso-Pralinen (oder -Trüffel).


Das Rezept ist leider, leider geheim, sonst hätte ich es Euch auf der Stelle weitergegeben, DENN diese Teilchen sind sowas von köstlich... ich sags Euch, der pure Genuss.


Und jeder, der mich persönlich kennt weiß, dass ich für gute Schokolade zu fast allem fähig bin ;-)


Glücklicher Weise sind die kleinen Pralinen so dermaßen reichhaltig, dass man maximal 2 Stück nacheinander essen kann, Schokolade-Butter-Zucker-Espresso pur würde ich mal sagen, mehr geht da nicht...

So hat man länger was davon.


Verpackt waren sie in einer kleinen Schachtel, die komplett mit einem sepiafarbenem Ornament-Muster bedruckt ist - sehr hübsch!


Also, habt einen schönen Jahresausklang, ich bin mir nicht sicher, ob es morgen noch mal was zu lesen gibt hier...

Spätestens im neuen Jahr bin ich wieder zurück - versprochen!

Tragt Euch zwischenzeitlich ruhig fleißig weiter bei der Verlosung ein (link in der sidebar rechts)
Inzwischen bin ich ja schon bei 306 Lesern angelangt!!!

Danke Euch allen für die vielen lieben Kommentare und zahlreichen Verlinkungen der Verlosung, das ist wirklich ganz großartig, ich freue mich riesig darüber!

Eure Therés

29. Dezember 2011

Snatam Kaur ~ Long Time Sun

Hier kommt noch was Schönes zum Jahresausklang. Dieses Lied wird zum Abschluss einer jeden Kundaliniyogastunde gesungen und ist mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen.

Hier in einer Version von Snatam Kaur, gesungen mit wunderschöner Stimme...




Gönnt Euch die 4 Minuten ganz zurückgezogen und hört es Euch an. Ich finde es sehr beruhigend und einhüllend irgendwie. Es hilft in die Mitte zu kommen und tut einfach gut.

Einen schönen Tag!

Vergesst nicht Euch bei der Verlosung einzutragen!!!

Therés

28. Dezember 2011

Nur für mich...

Mal ehrlich, kennt ihr das auch? Zwischen Weihnachten und Neujahr kümmert man sich auf einmal um all die Sachen, die man das ganze Jahr vernachlässigt hat, so als müsste man bis zum 31. noch alles aufholen was man irgendwann im Laufe der Monate versäumt hat. 
Dabei ist das in der Regel unmöglich.

Viel eher sollten wir diese besondere Zeit nutzen um unser Augenmerk mal wieder ganz auf uns selbst zu richten. Einfach mal abschalten, den Dingen ihren Lauf lassen oder sich selbst etwas Gutes tun. 
Sei es mit gutem Essen, Yoga, Meditation, ins Theater gehen oder einfach mehrere Stunden ganz mit sich im Badezimmer zu verbringen.

So ein Tag war bei mir gestern.
Irgendwann hatte ich mal gelesen, dass gemahlener Kaffee/Kaffeesatz ganz besonders toll für die Haut ist und vor einer Weile fiehl mir das wieder ein. Auf einem der Märkte verkaufte am Stand gegenüber eine Frau biologisches Arganöl, was ebenso bekannt ist für seine hervorragenden Eigenschaften zur Hautpflege.

Nun war der Augenblick gekommen den Selbsttest zu machen.
Der Kaffeesatz der letzen 2 Tage landete in einer Schale, das ganze wurde mit Heilerde angereichert und kurz vor dem Bad mit Arganöl vermischt.

Das Ergebnis war eine dunkelbraune Pampe und es war bereits in diesem Moment klar, es würde eine Riesensauerei im Badezimmer geben...

Aber egal. Was tut man nicht alles um der Schönheit willen ;-)


Seit einiger Zeit reichere ich mein Badewasser mit Lindenblütentee an, das hat mir mal eine Ärztin geraten, denn das soll das Entschlacken und Schwitzen fördern. Dabei soll das Wasser insgesamt schön heiß sein, an der Schmerzgrenze quasi - ist es bei mir immer... (nach wenigen Minuten sehe ich aus wie ein Krebs). Aber es tut tatsächlich sehr gut! Ein Becher voll vom guten Tee landet im Becher, der wird während des Badens ausgetrunken, um nicht zu viel Flüssigkeit zu verlieren.


Zurück zum Kaffeesatz.

Wenn man also eine Weile in der Wanne gelegen hat, alles schön durcherhitzt ist, kann es losgehen. Mit einem möglichst kratzigen Schwamm/Waschhandschuh - um den Effekt noch zu steigern - wird die Paste aufgetragen und so richtig eingerubbelt. Zwischenzeitlich sehen Wände, Wanne und Boden wie nach einer Schlammschlacht aus, denn wenn man ordentlich schrubbt und rubbelt lässt sich das gar nicht vermeiden...

Danach nur kurz abduschen und mit einem Handtuch vorsichtig trocken tupfen. Durch das in der Paste enthaltene Arganöl ist der Körper gleich komplett eingecremt und es braucht keine weitere Bodylotion o.ä.


Das Ergebnis ist DER HAMMER! Das könnt ihr mir glauben. Alles glatt und weich und überhaupt einfach phantastisch. Probiert das unbedingt mal aus!

So. Das war jetzt mal ein ganz untypischer post von mir, aber das musste ich jetzt weitergeben! 
Sagt mir Bescheid, wenn ihr es probiert habt!

Inzwischen ist das bei mir ein Ritual geworden, so alle ein- bis zwei Wochen muss es sein, diese Samthaut macht süchtig. Da ist das Bad putzen hinterher gar kein Problem...

Ein Hoch auf Kaffeesatz und Arganöl!


Lasst es Euch gut gehen und genießt die letzten Tage des Jahres!

Therés

Giveaway - JETZT!

Es ist vollbracht!


Dank Euch allen, Ihr Lieben! 

Danke für Euer regelmäßiges Lesen, Eure Kommentare, 
Mails, für Eure Anregungen und Bestellungen!

Nur durch Euch ist der LUPINUS SALON so lebendig!

Nun sind wir bei 
301 Leser : 101.500 Seitenaufrufe
 angelangt und die angekündigte Verlosung kann beginnen. 

Da in der Weihnachtszeit sicher einige verreist sind, 
wird sie etwas länger laufen - 

bis zum 6. Januar 24 Uhr!

Bedingungen gibt es gar keine - hinterlasst einfach einen Kommentar und ihr landet im Lostopf. 
Ich freue mich natürlich sehr, wenn ihr die Verlosung in Euren blogs verlinkt 
(dazu könnt ihr sehr gern die Zeichnung verwenden!) oder darüber postet. 

Dafür gibts dann natürlich eine Extra-Gewinnchance, 
wenn ihr entsprechend einen zweiten Kommentar hinterlasst.

Ansonsten freue ich mich natürlich über viele neue, 
weitere Leser(innen) und auf Eure Nachrichten!

Gewinnen könnt ihr so einiges:

1. Platz
Tablett ODER Bambusschale von tinekhome
(bitte gebt an, was ihr gerne hättet)

2. Platz
Facet Windlicht von tinekhome in Wunschfarbe

3. Platz
Geschenkpapier- und Kartenset von Lupinus Salon (5 Karten, 5 Papiere), kombiniert mit einigen passenden Bändern

4. - 6. Platz
je ein Postkartenset von Lupinus Salon mit 5 Karten

Hinterlasst bitte mit Eurem Kommentar UNBEDINGT eine funktionierende Mailadresse!!! 
damit ich mit Euch im Gewinnfall Kontakt aufnehmen kann.

Also, worauf wartet ihr noch...? Es kann losgehen!

Alles Liebe, Therés

26. Dezember 2011

Danke Maren!

Für diesen lieben Postgruß von Marenshus mit diesem wunderschönen Anhänger!!! Die Karte ist auch sowas von wunderbar, genau richtig als Vorlage für meine Kartenmotive...
Der Charm bekam ein purple farbenes Samtband und durfte 
an Weihnachten das Dekolleté zieren. 
Schön, gell?


Ansonsten ist der Computer meist ausgeschaltet wie ihr sicher bemerkt habt...
und es fehlt nur noch ein einziger neuer Leser, dann kann die Verlosung starten...

Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten und habt nun auch ein paar ruhigere Tage.

Liebe Grüße, Eure Therés

19. Dezember 2011

100.000

Jetzt war ich ein paar Tage nicht im blog... keine Zeit, Computerprobleme, 
Weihnachtsvorbereitungen, all diese Dinge eben.

Nun schau ich gerade rein und stelle fest, dass die 100.000 überschritten ist! 
Nun wirds aber Zeit!
Es fehlen nur noch drei Leser, dann kann die Verlosung starten!!!

Ich werde jetzt mal alles vorbereiten und einen Button erstellen und mir Gewinne aussuchen...
Ich dachte natürlich an Tine K in Verbindung mit Lupinus Salon...

Da meine Zeit auch in dieser Woche eher knapp bemessen ist muss ich mal schauen, wie ich mit dem fotografieren und zeichnen hinterher komme.


Aber, ich  rate Euch bleibt mal dran, es geht bald los!!!

Einen sonnigen Wochenstart wünscht Euch Therés

Hier hat es etwas geschneit, alles ist leicht weiß gezuckert, der Himmel ist blau und die Sonne kommt langsam rum, es wird ein wunderschöner Tag werden!


Inzwischen war auch die Dannerpreisverleihung, auch davon gibt es besonders spannendes zu berichten - ihr dürft gespannt sein!

14. Dezember 2011

Heute fehlen mir die Worte... - 14. Dezember

14. Dezember
Advent ist, wenn ich mir darüber Gedanken mache, wie ich das Fest ohne Stress und Hektik richtig genießen kann.
(Sonnentor-Kalender)




Ja, genau, "keep calm - it´s christmas" eben. Wenn ich daran denke, das nächste Woche Weihnachten ist, erschrecke ich etwas, da ich wie all die Jahre vorher chronisch unvorbereitet bin, seit Sonntag liegt der Plätzchenteig im Kühlschrank, aber wir finden keinen "Termin" sie zu backen... Aufführungen, Preisverleihungen, Termine... so vieles steht derzeit an.


Ich lass es - wie immer - letztlich einfach auf mich zukommen...
Stressig war es dann im Endeffekt eigentlich nie so richtig an Weihnachten.

Wohl liegt es dieses Jahr aber auch an dem warmen Wetter, das keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen will...

Geht Euch das auch so?

Einen schönen Mittwoch Euch, Eure Therés

Ach übrigens.... die 99.000 ist bereits überschritten, es fehlen nur noch ein paar Klicks bis zur 100.000 und 4 neue Leser, dann kann die Verlosung hier im Salon starten!!!




13. Dezember 2011

Das Piano - 13. Dezember

13. Dezember
Advent ist, wenn ich daran denke, dass all die Sicherheit und der Friede, in dem wir leben, absolut keine Selbstverständlichkeit auf dieser Welt sind.
(Sonnentor-Kalender)

Letzten Freitag war der Klavierstimmer da, für mich ein Luxus, 
den ich mir nach vielen Jahren mal wieder gegönnt habe.... 


Am liebsten hätte ich ihn gar nicht mehr weg gehen lassen, so schön war das. 
Es ist einfach wunderbar, wenn man zu tun hat und im Hintergrund spielt 
immer wieder jemand Klavier, da geht die Arbeit gleich viel leichter von der Hand.

Irgendwo in der Mitte der Tastatur hat er mir eine Taste abgeschliffen um zu demonstrieren, 
wie abgegriffen all die anderen aussehen... 
Das hat seine Wirkung nicht verfehlt - so konnte ich es keinesfalls lassen...


So habe ich am Samstag gut 5 Stunden mit ausbauen, schleifen und polieren verbracht. 
Zwischendurch hatte ich das Gefühl, die Tastatur ist endlos lang 
und ich werde niemals alle Tasten bewältigen können.

Am Ende war es natürlich dann doch vollbracht und ich hab ganz fasziniert immer wieder 
mit den Fingerspitzen die Tasten gestreichelt, so weich und glatt und weiß - 
wirklich eine gigantische Veränderung.


Verständnislos hingegen haben meine Kinder mich angeschaut, als ich verkündet habe, 
das von nun an die Hände vor Benutzung des Klaviers gewaschen werden. 
Bei anderen Leute ist das ja sowieso generell üblich...


Nun klingt das Klavier wieder so richtig gut und mit den sauberen Tasten 
macht es doppelt Freude darauf zu spielen. 
Ich habe mir vorgenommen, morgens nun täglich eine halbe Stunde zu spielen, 
was gar nicht so einfach ist. Denn ich habe das Gefühl in der Früh 
so gegen Acht arbeiten Gehirn und Hände bei mir noch nicht so richtig 
kooperativ zusammen... sicher alles reine Übungssache ;-)

Die "wahren" Klavierspieler sind allerdings mein Vater und Johann 
und ich freue mich schon darauf, meinen Vater an Weihnachten mit dem sauberen, 
gestimmten Klavier überraschen zu können. Wenn er beginnt zu spielen, 
füllt sich das ganze Haus mit Leben, denn seine Lieder sind weder andächtig noch heilig, 
er improvisiert selbst die heiligsten Weihnachtslieder zu lauten, jazzigen, 
schwungvollen Stücken oder denkt sich einfach irgendwas aus 
und es klingt immer Klasse. 

Diese beeindruckende Gabe hat Johann wohl von ihm geerbt, 
er handhabt das genauso, setzt sich hin und fängt an zu spielen - irgendwas - 
und wenn man es nicht weiß, denkt man, es ist ein lang geübtes Stück - 
dabei entsteht es just in diesem Moment - unglaublich.

Ich selbst gehöre eher zu denen, die jahrelang ein Stück üben und es dann immer noch 
nicht flockig leicht klingt... Spielen kann ich sowieso nur, wenn ich allein bin, 
sobald jemand im Raum ist werde ich nervös und verspiele mich... 
Und mit den beiden anderen nehme ich es sowieso gar nicht erst auf...

Alles Liebe, Therés

12. Dezember 2011

Ab in die Natur - 12. Dezember

12. Dezember
Advent ist, wenn ich meinen Christbaum direkt beim Bauern abhole.
(Sonnentor-Kalender)

...oder eben im Garten nebenan, so wie es sich dieses Jahr ganz von selbst bei mir ergeben hat. 
Überaus praktisch...!



Möglicher Weise wird es trotzdem noch ein "richtigen" Weihnachtsbaum geben...

11. Dezember 2011

Keep calm... - 11. Dezember

11. Dezember
Advent ist, wenn ich all den Lärm und den Trubel draußen lasse und in mir selbst die Ruhe und Gelassenheit suche.
(Sonnentor-Kalender)

Zeit für etwas Meditation und Yoga....




Genießt die Ruhe in Euch...
Therés

10. Dezember 2011

Herzlichen Dank - 10. Dezember

10. Dezember
Advent ist, wenn ich einem Menschen, der mir wichtig ist, sage, dass er einen ganz besonderen Platz in meinem Leben hat.
(Sonnentor-Kalender)


An dieser Stelle natürlich an Euch alle ein ganz herzliches Dankeschön!

Das komische ist ja tatsächlich oft, dass wir denen, die uns am Nächsten sind, es viel zu selten zeigen, wie wichtig sie sind. Ein schöner Anlass, das mal wieder zu tun...


Sehr passend dazu empfinde ich meine beiden neuen Kartenmotive, die gerade ganz druckfrisch hier eingetroffen sind. Gerade eben sind sie auch in den Shop gewandert...

9. Dezember 2011

9. Dezember - Helft ihr mir dabei...?

9. Dezember
Advent ist, wenn ich mich heute einmal selbst belohne und stolz darauf bin, was ich in meinem Leben bereits erreicht habe.
(Sonnentor-Kalender)

Ja... ich nähere mich unaufhaltsam dem 300. regelmäßigen Leser 
und dem 100.000sten Klick auf meinem blog. 

Ich finde, diese Zahlen klingen richtig grandios...

Als ich mit dem blog vor ca. 1 1/2 Jahren begonnen habe, hätte ich das nie für möglich gehalten.
Ich freue mich so sehr, dass ihr immer wieder vorbeischaut und mir liebe Nachrichten hinterlasst. So viel Neues ist parallel dazu entstanden, viele neue Freundschaften wurden geschlossen und interessante Kooperationen konnten dadurch ins Leben kommen.

Durch Eure blogs wiederum erfahre ich so viel Inspiration, gerade im gestalterischen Bereich, dass ich wirklich ganz glücklich bin, diesen "Kanal" für mich gefunden zu haben.

Helft ihr mir dabei, die 300 rund zu machen? 
Vielleicht habt ihr Lust auf einen gegenseitige blogvorstellung?


Oder wollt ihr einfach mal was schreiben 
über den Lupinus Salon? 
Gern schicke ich Euch auch Karten und Papiere, 
damit ihr für eine Veröffentlichung darüber kreativ tätig werden könnt.

Gebt mir doch einfach Bescheid.

Denn bei 300 : 100.000 ist es mal wieder Zeit für eine richtig schöne Verlosung!

Das schaffen wir doch noch in diesem Jahr? Oder was meint ihr?

Angefangen hat übrigens alles mit Karen Klarbaek, die mit einer Bekannten zu mir zu Besuch kam und mir im Internet ihren blog zeigte. Ich hatte bis dahin noch nie was von blogs gehört... das sollte sich auf einen Schlag ändern.

Sie zeigte mir ein paar Sachen, wie und wo man einen blog anlegt und ich war so begeistert von der Idee und ihren Werken, dass ich sofort noch am gleichen Tag losgelegt habe. 

Mit einigen Höhen und Tiefen hat sich nun so manches entwickelt und ich bin selbst immer wieder ganz erstaunt, wenn ich so im Archiv zurückblättere zu all den vergangenen Veröffentlichungen. 

Knapp 450 posts habe ich seither veröffentlicht, eine beeindruckende Zahl wie ich finde... 
Fotos dürften es dazu weit über 1.000 sein.

Nun gönne ich mir einen Augenblick der Ruhe um all diese Zahlen und Aktionen Revue passieren zu lassen!
Eure stolze Therés

8. Dezember 2011

Die Stimmen der Natur - 8. Dezember

8. Dezember
Advent ist, wenn ich auf die "Musikberieselung" verzichte und lieber 
in Ruhe auf die Stimmen der Natur höre.
(Sonnentor-Kalender)

Es ist ja auch eine gute Zeit um mal wieder etwas verstärkt selbst zu musizieren.
Bei mir kommt morgen nach ganz vielen Jahren endlich ein Klavierstimmer und ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn ich mir vorstelle, wie ich DANACH darauf spielen werde.
Neue Noten, von Stücken die ich lernen möchte, habe ich mir schon zurecht gelegt...



Dieses hier war letztes Jahr dran... und "fließt" so einigermaßen...
Bis zur Perfektion schaff ich es nie, aber vielleicht ändert sich das nun
mit dem frisch gestimmten Klavier etwas.

7. Dezember 2011

Lettres d´amour - 7. Dezember

7. Dezember
Advent ist, wenn ich mir die Zeit nehme und individuelle handgeschriebene Weihnachtskarten an all die Menschen schicke, die mir etwas bedeuten.
(aus dem Sonnentor-Kalender)

Also echt. Weihnachtskarten werden doch sowieso mit der Hand geschrieben...?! 
Dachte ich jedenfalls. Bei mir jedenfalls grundsätzlich. 
Es geht doch nichts über ein paar persönliche Zeilen in Handschrift, 
geschrieben mit Füller oder noch besser mit Feder.  
Mit der Art des Schreibens transportiert man doch ganz viel Persönlichkeit 
zum Empfänger und bringt ihm Wertschätzung und Aufmerksamkeit entgegen.



Für alle, die ihre eigene Handschrift schrecklich finden habe ich passend zu diesem Thema
eine Fonts-Seite entdeckt, underware aus Holland, 
die eine ganz besondere Schrift anbieten. 
Sie ist nämlich MAGIC! Und verwandelt sich ganz von selbst, 
ganz individuell, damit es aussieht wie handgeschrieben. 
Ich bin absolut fasziniert von LIZA PRO - LETTRES D´AMOUR...



Schaut Euch das unbedingt mal an.





Hat jemand von Euch diese Schrift bereits im Einsatz und Erfahrungen mit den Funktionen? 
Wenn ja, würde es mich sehr interessieren!

6. Dezember 2011

St. Nikolaus - 6. Dezember

6. Dezember
Advent ist, wenn ich auf elektrische Lichterketten verzichte und daheim echte Kerzen für wohlige Besinnlichkeit sorgen.
(aus dem Sonnentor Kalender)


Also mal ehrlich, Lichterketten kommen mir sowieso nicht ins Haus, schon gar nicht an den Weihnachtsbaum. So ein bisserl Brandgefahr gehört an Weihnachten für mich unabdingbar dazu. 

Dazu eine kleine Anekdote.
Vor Jahren brannte bei uns mal der Adventskranz, Johann hat ihn damals geistesgegenwärtig mit einem Topf Suppe gelöscht (die Sauerei könnt ihr Euch vorstellen), da war er vielleicht 9 oder 10 und auf dem besten Weg zum hausinternen Feuerwehrmann - Danke Dir mein Lieber!
Der Tisch brannte auch schon leicht, ich war irgendwo im Haus und hatte den Kranz längst vergessen...

Aber soll ich Euch was sagen? Diese Stelle im Tisch hab ich dann fein mit Schleifpapier bearbeitet bis alles Schwarze weg war und nun hat der Tisch eine leichte Vertiefung an dieser Stelle, so eine feine Welle - das macht den Tisch erst lebendig und lässt ihn Geschichten erzählen... Meine absolute Lieblingsstelle und jedesmal beim Tisch abwischen denke ich daran.

Die Kerzen am Weihnachtsbaum sind auch nicht immer ganz unproblematisch, 
aber bisher hatten wir alles im Griff ;-)

Und so wird es bleiben - schön stimmungsvoll mit ganz vielen Kerzen 
und ohne Feuerlöscher neben dem Baum!

So sah das im letzten Jahr aus...


Und wer es etwas geschützter mag, für den habe ich jetzt hier eine schöne, neue Bambuslaterne im Sortiment. In hellem, skandinavischen mint-hellblau, aus Bambus geflochten und mit einem Glaseinsatz.





Nikolausmorgen

in der Morgendämmerung bei Kerzenschein sieht das immer so wunderschön aus... 


Bei uns kommt der Nikolaus in der Nacht zu den "Kindern", 


hinterlässt große Stoffsocken, die Johann´s Großmutter mal genäht hat 
und füllt die Schuhe im Wohnzimmer.



Allerdings weiß man schon beim ersten Schritt aus dem Bett, 
ob er überhaupt da war...



denn, wenn ja, hinterlässt er im ganzen Haus 
eine Spur Goldtaler bis zu den Schuhen hin.


Im Atelierhaus in Pasing hämmerte er sogar gestern Abend so stark an die Tür, 
dass fast der Putz von den Wänden fiel...


Ich habe versucht, die morgendliche Stimmung etwas einzufangen für Euch!

Habt einen schönen Tagesbeginn!

Therés

5. Dezember 2011

Für kleine Fleischfresser - 5. Dezember

5. Dezember
Advent ist, wenn ich nicht eilig Fast Food verschlinge, sondern mir den Luxus leiste, mein liebevoll zubereitetes Essen zu genießen.
(Sonnentor Adventskalenderspruch)

Also, wer kocht für mich...? 
Ins Fast Food Restaurant geh ich sowieso nicht, nee da bleib ich lieber hungrig.


Passend zum Thema möchte ich Euch meinen allerneuesten Dachbodenfund zeigen. 
Bevor das bereits erwähnte Nachbarhaus abgerissen wurde hatte ich Gelegenheit 
es noch einmal zu durchstreifen. Kennt ihr das? 

Diese Glücksgefühle beim durchforsten alter Gebäude, 
der leicht gruselige Charme alter Gemäuer? 
Im Keller waren die Arbeiter bei Kerzenlicht (der Strom war schon abgestellt) 
dabei schon mal auszuräumen und alles klein zu hacken 
und fanden es wie immer seltsam das es Menschen gibt, 
die sich an solchen Orten interessiert und beglückt umschauen und alten Kram abschleppen...


So stieg ich unter anderem mit langem, staubigen Rock das Leiterchen 
auf den Dachboden hinauf und entdeckte etwas ganz Entzückendes: 

Einen Puppen-Fleischer-Laden. Was es doch alles gibt! 
In einer anderen Ecke konnte ich auch die Puppe noch retten, 
momentan lagert beides noch auf der Terrasse, denn der Laden hat 
schon zahlreiche Holzwurmbesucher - ich hoffe, die erfrieren nun bald...


Dieser Puppenladen stammt vermutlich aus den 50er Jahren und ist wirklich hinreißend. 
Mal sehen, für wen ich den irgendwann mal herrichten kann. 
Das ist nix für Vegetarier ;-)

Schöne hohe schmale Weckgläser hab ich auch noch massig abgeholt 
(obwohl ich natürlich bereits zu viele habe...), 
teilweise mit so fragwürdigen Gravierungen wie "Frauenlob" - wirklich grandios.
Die mussten einfach mit, allein wegen der Aufschrift!

Habt einen guten Wochenstart! Therés

4. Dezember 2011

Musik zum Sonntag - 4. Dezember - Madeleine Peyroux

4. Dezember
Advent ist, wenn ich heute nicht wie sonst durch den Weihnachtsmarkt hetze, 
sondern in Ruhe dem Kinderchor zuhöre.
(aus dem Teeadventskalender von Sonntor)


Madeleine Peyroux - Don´t cry baby
Anhören und den Sonntag genießen...

wobei mir dieses HIER - Craeless love von ihr auch besonders gut gefällt... 
ich dachte, ich finde vielleicht noch ein besseres für mich, 
aber nein, "Careless love" ist wohl tatsächlich die beste Wahl.

Auch der obige Adventsspruch aus dem Sonnentor-Kalender 
könnte heute bei mir einfach kein bisschen besser passen. 

Heute um 15.30 Uhr beginnt das Adventskonzert
im Münchner Dom 
mit den Kindern und Jugendlichen vom Münchner Domchor, 
Anna Clara ist als Sängerin dabei   ...   und ich auch (als Zuhörerin)

Ich freue mich schon sehr darauf, Adventskonzerte sind immer was ganz besonders Schönes!

Also, wer von Euch in München wohnt und noch nicht wirklich was vorhat - 
besser als die ganzen Adventsmärkte ist es sowieso ;-)





Diese Zapfen haben so herrliche Farben, so leicht ins lila-blau gehend, frostig und fein mit hellem grau bestäubt

So. Die zweite Kerze brennt.

Machts Euch recht gemütlich! Therés

3. Dezember 2011

Die Bezwinger der Laubberge - 3. Dezember

3. Dezember
Advent ist, wenn ich mir in Ruhe Zutaten für selbst gemachte Bratäpfel zusammensuche und deren Duft mir ein Stück Kindheit zurückholt.
(aus dem Sonnentor Tee-Adventskalender)

Gestern war wieder so ein herrlicher Tag, mit Sonnenschein und ganz milden Temperaturen. Nachdem das Wetter ja nun schon so lange so gnädig mit uns ist, hab ich mich nun endlich aufgerafft, die Laubberge im Garten zu bezwingen und zu verladen.

Garten im Winter... eine fotografische Herausforderung - der ich leider nicht vollends gewachsen bin ;-)

Mein Garten ist ja eher klein... umso erstaunlicher ist es immer wieder, 
dass die vollen Laubsäcke den ganzen Anhänger füllen.

In Nachbars Garten wurde nicht nur das Haus abgerissen, sondern auch sämtliche Bäume gefällt - ein Glück für mich... denn nun habe ich überall so tolle Baumspitzen. Das sieht ein bisserl aus wie in einem Märchenwald wenn man die nötige Fantasiebereitschaft mitbringt. Elfen und Zwerge konnte ich noch nicht sichten, hoffe aber ich kann noch welche finden und sie zum verweilen zwischen meinen Bäumen überreden.

Wenn der Garten mal vom Laub befreit ist, sieht er außerdem  
viel geräumiger aus - und so "ordentlich"...


Diese plötzliche Klarheit ist immer sehr schön. Einzelne Pflanzformen wirken viel deutlicher, die Wegführung erscheint grafischer und es ergeben sich neue Blickachsen.

Einzelne Zweige mit Samenständen werden neu in Szene gesetzt.
Und nun genieße ich den aufgeräumten Anblick!

Von wegen Ordnung und Klarheit... es gelingt mir leider nicht das bildlich zu vermitteln - ihr müsst Euch mit Details zufrieden geben.


Adventskranzdetail
Olivenbaum meets Hagebuttenzweige. Der Olivenbaum ist gut verpackt und nun auch schon nach 10 Jahren im Freien recht gut abgehärtet. Die Gefahr, dass er irgendwann zu groß wird besteht dadurch auch nicht - irgendwas friert immer ab, aber eigentlich nie zuviel...

Habt ein schönes 2. Adventswochenende!
Therés